Historie

Schloss Bullachberg wurde 1905 auf dem Bullachberg in Schwangau von Eugen Drollinger (1858-1930) für den Münchner Unternehmer Emil Papenhagen erbaut und 1927 von Rafael Prinz von Thurn und Taxis erworben, der hier mit seiner Familie bis zu seinem Tod 1996 lebte.” 

Das Schloss hat rund 900 m² Wohnfläche und ist baustilistisch an den Jugendstil angelehnt. Es steht unter Denkmalschutz und beherbergt neben herrschaftlichen Wohnräumen eine kleine Kapelle.

Zu Füßen des Bullachbergs wurde im Jahr 2002 nach mehrjähriger politischer Auseinandersetzung, die aufgrund der prominenten Lage des Schlosses bei den Königsschlössern bis in das Plenum des Bayerischen Landtages reichte und bundesweit Aufsehen erregte, Baurecht für ein Luxushotel erteilt. Es sollte als Erweiterungsbau für bereits vorhandene Gutsgebäude entstehen.
Das von den Erben von Prinz Rafael geplante Vorhaben konnte jedoch nicht umgesetzt werden.

Im Frühjahr 2006 hat die Porsche AG das Anwesen erworben, um das Projekt zu realisieren, stellte es jedoch im September 2011 wieder zum Verkauf.” Wikipedia

Im Sommer 2012 entschloss sich Elisabeth von Elmenau das Schloss mit seinen Nebengebäuden und dem dazugehörenden Land zu erwerben. Ab 2014 wird sie dort nicht nur ihre ökologische Landwirtschaft fortführen, sondern das Schloss auch für Feriengäste und kulturelle Ereignisse öffnen.
Pressemeldung Füssen aktuell

ukenglish version